Heinzmann-Limousin

Zuchtbetrieb:

Verbesserung und Erweiterung der Herde durch Einsatz verschiedener Genetiken

Verkauf von Tieren an andere Zucht und Haltungsbetriebe.


Direktvermarktung:

Verkauf von Rindfleisch -  

Qualitätsfleisch ab Hof direkt zum Kunden

Belieferung von verschiedenen Speiselokalen mit Rindfleisch vom Weiderind

Die Tierhaltung

Wir haben uns für die Mutterkuhhaltung entschieden, da dies die natürlichste Haltungsform für Rinder ist. Geburten verlaufen fast immer komplikationslos. Die Milch unserer Kühe ist ausschliesslich für die Kälber da.


Durch Selektion, Einsatz gezielter Genetik und dem Kauf von Zuchtbullen aus verschiedenen Blutlinien konnten wir uns unsere heutige Herde aufbauen.


Den Sommer über grasen die Tiere auf den Kohlstetter Wiesen und den Winter verbringen sie im Stall. Dort werden sie mit selbst erzeugtem Futter gefüttert. Sie erhalten Heu, Grassilage und Schrot aus eigenem Getreide.


Die Tiere liegen auf Stroh und können sich im offenen Laufstall frei bewegen. Die Kälber bleiben bis zum Alter von 9 Monaten bei ihren Müttern.


Unsere Zuchtbullen und -Rinder verkaufen wir auf Märkten und ab Hof. Ein weiterer Teil der Tiere geht an ausgewählte Gaststätten oder in unsere Direktvermarktung. Fragen Sie nach unseren Schlachtterminen.



Betriebszweige

Unser Hof liegt inmitten der Schwäbischen Alb am Rande des Münsinger Biosphärengebietes zwischen saftigen Albweiden und Wäldern.

Im Jahr 1998 haben wir unseren Nebenerwerb- Betrieb von einem kleinen Milchviehbestand auf eine Mutterkuhherde umgestellt. Durch Kauf unseres ersten Limousin-Bullen und  nach und nach weiterer weiblicher Herdbuchtiere, war der Grundstein für die Limousinzucht gelegt.

Wie es dazu kam:

nach oben

Guter Kontakt zu den Tieren liegt uns sehr am Herzen.